Wie spricht man das Wort "frei" aus?

John Brown 19-10-2023
John Brown

Die portugiesische Sprache ist voller Reize und natürlich auch voller Verwirrungen in Bezug auf die Schreibweise und die Aussprache bestimmter Wörter. Ein klassisches Beispiel ist das Wort "gratuito", das häufig zu Zweifeln führt, denn manche sprechen es so aus, wie es geschrieben wird, andere aber sagen "gratuíto". Was ist denn nun die richtige Schreibweise?

Zunächst einmal müssen Sie verstehen, dass die korrekte Schreibweise des Wortes "frei" ist, d.h. es wird nicht akzentuiert, dank der Regel der Paroxytonen, die, wenn sie mit dem Buchstaben "o" enden, niemals Akzente tragen.

Das bedeutet, dass die korrekte Aussprache mit Betonung auf dem Buchstaben "U" und nicht auf dem "I" erfolgt, als ob das Wort "gratÚito" geschrieben würde.

Prosodie

Das Studium der portugiesischen Sprache, das sich mit der korrekten Aussprache von Wörtern befasst, gehört zum Bereich der so genannten Prosodie.

Siehe auch: Was ist die wahre Bedeutung des Emoji mit dem steinernen Gesicht?

Auch wenn es nicht notwendig ist, sich eingehend mit der Prosodie zu befassen, ist es immer wichtig, eine Vorstellung von diesen Bereichen der Sprache zu haben, die in Tests, Aufnahmeprüfungen und Wettbewerben vorkommen können. Wenn also jemand von Prosodie spricht, denken Sie daran, dass es um die Aussprache von Wörtern in der portugiesischen Sprache geht.

Andere wichtige Aussprachen

Neben dem Wort "frei", das ein Klassiker der Prosodie-Verwirrung ist, gibt es noch weitere Einträge, die bei Portugiesisch-Sprechern häufig Zweifel hervorrufen. Einige Beispiele finden Sie in der folgenden Liste:

  • Circuito: Dies ist ein weiterer Klassiker der Verwirrung in der Prosodie der portugiesischen Sprache. Es gibt diejenigen, die "circúito" sprechen, und es gibt auch diejenigen, die "circuíto" aussprechen. Die korrekte Art ist die Betonung des Buchstabens "u".
  • Fluid: In diesem Fall gibt es zwei Sprechweisen: Das Wort "fluid", das vom Verb fluir abstammt, ist akzentuiert, was die Aussprache erleichtert. Das Adjektiv "fluid" hingegen ist nicht akzentuiert und hat die Betonung auf dem Buchstaben "u".
  • Recorde: Hat derjenige, der die kürzeste Zeit im Rennen gefahren ist, ein "récorde" oder ein "recórde" geschlagen? Da das Wort paroxytone ist, sollte die Betonung auf dem Buchstaben "o" liegen, d.h. die richtige Sprechweise ist "recórde".
  • Intuito: Auch dieses Wort mag einige Portugiesen verwirren, aber nach der gleichen Logik wie "gratuito" und "circuito" wird auch "intuito" stark mit dem Buchstaben "u" ausgesprochen.

Die Rolle der Kommunikation

Auch wenn wir Zweifel haben, wie man einige Wörter in der portugiesischen Sprache schreibt oder ausspricht, dürfen wir uns von diesen Fragen nicht vom Sprechen oder Schreiben abhalten lassen.

Das Wichtigste ist, dass die Kommunikation ihre Aufgabe erfüllt, d. h. dass Sie und Ihr Gesprächspartner auf klare Weise verbal interagieren können.

Wenn es nun darum geht, einen Test zu bestehen oder bei einem Vorstellungsgespräch gut abzuschneiden, ist es wirklich wichtig, mehr über die Prosodie zu lernen und sich Notizen zu den Wörtern zu machen, die Portugiesen am meisten Streiche spielen, um sich den Lernprozess zu erleichtern.

Siehe auch: Zipper-in-Mund-Emoji: Verstehen, was es wirklich bedeutet

John Brown

Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Schriftsteller und begeisterter Reisender, der ein großes Interesse an Wettbewerben in Brasilien hat. Mit einem Hintergrund im Journalismus hat er ein scharfes Gespür dafür entwickelt, verborgene Schätze in Form einzigartiger Wettbewerbe im ganzen Land aufzudecken. Jeremys Blog „Wettbewerbe in Brasilien“ dient als Drehscheibe für alles, was mit verschiedenen Wettbewerben und Veranstaltungen in Brasilien zu tun hat.Angetrieben von seiner Liebe zu Brasilien und seiner lebendigen Kultur möchte Jeremy Licht auf die vielfältigen Wettbewerbe werfen, die von der breiten Öffentlichkeit oft unbemerkt bleiben. Von aufregenden Sportturnieren bis hin zu akademischen Herausforderungen deckt Jeremy alles ab und bietet seinen Lesern einen aufschlussreichen und umfassenden Einblick in die Welt der brasilianischen Wettbewerbe.Darüber hinaus motiviert Jeremys tiefe Wertschätzung für die positiven Auswirkungen, die Wettbewerbe auf die Gesellschaft haben können, die sozialen Vorteile zu erkunden, die sich aus diesen Veranstaltungen ergeben. Indem er die Geschichten von Einzelpersonen und Organisationen hervorhebt, die durch Wettbewerbe etwas bewirken, möchte Jeremy seine Leser dazu inspirieren, sich zu engagieren und zum Aufbau eines stärkeren und integrativeren Brasiliens beizutragen.Wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, nach dem nächsten Wettbewerb Ausschau zu halten oder spannende Blogbeiträge zu schreiben, taucht Jeremy in die brasilianische Kultur ein, erkundet die malerischen Landschaften des Landes und genießt die Aromen der brasilianischen Küche. Mit seiner lebendigen Persönlichkeit undMit seinem Engagement, die besten brasilianischen Wettbewerbe zu teilen, ist Jeremy Cruz eine zuverlässige Inspirations- und Informationsquelle für diejenigen, die den in Brasilien blühenden Wettbewerbsgeist entdecken möchten.