Denn wozu ist das zusätzliche Loch in den Turnschuhen da?

John Brown 27-09-2023
John Brown

Der Turnschuh ist ein Teil, das in fast jedem Kleiderschrank zu finden ist, vor allem heutzutage, da er nicht mehr nur für den Sport verwendet wird, sondern zu einem modischen Teil geworden ist, mit dem sich sowohl legere als auch schicke und formelle Looks zusammenstellen lassen.

Die Geschichte des Turnschuhs beginnt im 19. Jahrhundert in Großbritannien, wo das Schuhwerk zum Laufen verwendet wurde. Damals bestand der Turnschuh aus Leder. Jahre später, genauer gesagt im Jahr 1830, erhielt das Stück dank der Erfindung des Amerikaners Wait Webster die Gummisohle.

Siehe auch: Zwischen 'mir und ihm' oder zwischen 'mir und ihm'? Lernen Sie, welche Form die richtige ist

Seitdem wurden neue Materialien für die Herstellung von Turnschuhen verwendet, neue Modelle entstanden, und so hat sich das Schuhwerk weiterentwickelt, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden.

Viele Menschen wissen nicht, wozu dieses zusätzliche Loch im Schuh dient, und lassen es daher beim Binden der Schnürsenkel einfach weg.

Doch damit machen sie einen Fehler, denn das zusätzliche Loch im Trainer hat eine bestimmte Funktion. Sind Sie neugierig, welche Funktion das ist? Dann erfahren Sie im Folgenden, wofür das zusätzliche Loch im Trainer da ist.

Denn wozu ist das zusätzliche Loch in den Turnschuhen da?

Das zusätzliche Loch in manchen Turnschuhen (nicht alle haben dieses Loch) dient dazu, den Schuh fester am Fuß zu halten und so mögliche Unfälle zu vermeiden.

Wenn der Schuh nicht richtig geschnürt ist, so dass er lockerer sitzt, bewegt sich der Fuß im Schuh hin und her, wodurch Reibung zwischen Fußhaut und Schuh entsteht.

Diese Reibung wiederum führt zu Blasen, Hühneraugen, Wunden und Ausschlägen, die vor allem bei sportlichen und körperlichen Aktivitäten, wie z. B. beim Laufen, auftreten.

Wenn die Turnschuhe schlecht gebunden sind und sich lockern, kann dies sogar zu Unfällen führen, z. B. zu einem Fußbruch oder einer Verstauchung.

Um die Reibung zwischen Fußhaut und Turnschuh sowie Unfälle zu vermeiden, kommt das zusätzliche Loch im Schuh ins Spiel, das es ermöglicht, den Schuh präziser an der Ferse und am Knöchel zu befestigen, ohne den Fuß zu quetschen und zu belasten, und mehr Festigkeit und Stabilität zu erzeugen.

Siehe auch: Gesetz der Anziehung: 5 Wege, Geld in Ihrem Leben zu manifestieren

Außerdem ermöglicht das zusätzliche Loch im Trainer, dass sich verschiedene Fuß- und Knöchelformen an den Schuh anpassen können.

Wie bekomme ich die Schnürsenkel durch das zusätzliche Loch in den Turnschuhen?

Es ist ganz einfach, den Schnürsenkel durch das zusätzliche Loch in den Turnschuhen zu fädeln, siehe unten für eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  • Binden Sie zunächst die Schnürsenkel an den Turnschuhen, wie Sie es immer tun;
  • Wenn Sie am Ende angekommen sind, binden Sie den Schnürsenkel nicht zu, sondern führen ihn von innen nach außen durch das zusätzliche Loch im Schuh;
  • Lassen Sie dabei eine Lücke im Schnürsenkel, und zwar auf beiden Seiten;
  • Ziehen Sie dann am Ende des Schnürsenkels und fädeln Sie ihn durch die Lücke, die Sie auf der gegenüberliegenden Seite gelassen haben. Verfahren Sie auf die gleiche Weise mit dem anderen Ende;
  • Zum Schluss binden Sie den Schnürsenkel wie gewohnt.

Wenn Sie dies Schritt für Schritt befolgen, werden Ihre Turnschuhe fester und stabiler.

John Brown

Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Schriftsteller und begeisterter Reisender, der ein großes Interesse an Wettbewerben in Brasilien hat. Mit einem Hintergrund im Journalismus hat er ein scharfes Gespür dafür entwickelt, verborgene Schätze in Form einzigartiger Wettbewerbe im ganzen Land aufzudecken. Jeremys Blog „Wettbewerbe in Brasilien“ dient als Drehscheibe für alles, was mit verschiedenen Wettbewerben und Veranstaltungen in Brasilien zu tun hat.Angetrieben von seiner Liebe zu Brasilien und seiner lebendigen Kultur möchte Jeremy Licht auf die vielfältigen Wettbewerbe werfen, die von der breiten Öffentlichkeit oft unbemerkt bleiben. Von aufregenden Sportturnieren bis hin zu akademischen Herausforderungen deckt Jeremy alles ab und bietet seinen Lesern einen aufschlussreichen und umfassenden Einblick in die Welt der brasilianischen Wettbewerbe.Darüber hinaus motiviert Jeremys tiefe Wertschätzung für die positiven Auswirkungen, die Wettbewerbe auf die Gesellschaft haben können, die sozialen Vorteile zu erkunden, die sich aus diesen Veranstaltungen ergeben. Indem er die Geschichten von Einzelpersonen und Organisationen hervorhebt, die durch Wettbewerbe etwas bewirken, möchte Jeremy seine Leser dazu inspirieren, sich zu engagieren und zum Aufbau eines stärkeren und integrativeren Brasiliens beizutragen.Wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, nach dem nächsten Wettbewerb Ausschau zu halten oder spannende Blogbeiträge zu schreiben, taucht Jeremy in die brasilianische Kultur ein, erkundet die malerischen Landschaften des Landes und genießt die Aromen der brasilianischen Küche. Mit seiner lebendigen Persönlichkeit undMit seinem Engagement, die besten brasilianischen Wettbewerbe zu teilen, ist Jeremy Cruz eine zuverlässige Inspirations- und Informationsquelle für diejenigen, die den in Brasilien blühenden Wettbewerbsgeist entdecken möchten.