Das Zeichen Stier: Was das erste Dekanat über die in dieser Zeit Geborenen verrät

John Brown 19-10-2023
John Brown

Die Astrologie ist eine kulturelle Praxis, die nicht als exakte Wissenschaft anerkannt ist und die die Position der Sterne am Nachthimmel nutzt, um Eigenschaften und Handlungen von Individuen zu identifizieren. In diesem Sinne gibt es einen spezifischen Mechanismus, der Dekanat genannt wird und sich auf Menschen auswirken kann, die in diesem Zeitraum geboren sind, wie es im ersten Dekanat des Zeichens Stier geschieht.

Um mehr über dieses Thema zu erfahren, ist es wichtig, die Definition des Dekanats besser zu kennen und zu wissen, wie es mit den Prinzipien der Planetenregentschaft, der astrologischen Positionierung und den sich daraus ergebenden Auswirkungen auf die Bildung der menschlichen Persönlichkeit zusammenhängt. Vor allem ist es eine Möglichkeit, die Geborenen desselben Zeichens während des aktiven Zyklus zu unterscheiden. Mehr Informationen finden Sie unten:

Was ist ein Dekanat?

Definitionsgemäß sind die Dekanate eine Unterteilung der Zeichen in drei Teile. So hat jedes Zeichen drei Dekanate mit je 10 Grad, was einer Periode von 10 Tagen entspricht, die ab dem Eintritt der Sonne in das Zeichen gezählt wird. Es handelt sich also um eine Art der Unterteilung der astrologischen Perioden auf der Grundlage der 30 Tage, die ein Zyklus eines jeden Zeichens gültig ist.

Darüber hinaus wird jedes Dekanat von einem bestimmten Planeten regiert, was dazu führt, dass Menschen desselben Zeichens unterschiedliche Eigenschaften haben, da das Geburtsdatum in jeder dieser Perioden die Bildung der Persönlichkeit des Einzelnen beeinflusst. Wie beim Geburtshoroskop wirken sich jeder Planet und seine jeweilige Position auf die Identität des Einzelnen aus.

Siehe auch: Diese 1 echte Münze könnte BALLOT von R$ 7 Tausend wert sein

In der Regel wird die erste Dekanate immer von dem Planeten regiert, der für das Zeichen selbst verantwortlich ist. Folglich kann man sagen, dass Menschen, die in den ersten zehn Tagen geboren sind, dazu neigen, die Essenz und die Basis dieses Zeichens zu repräsentieren, da sie grundlegende Eigenschaften des Planeten besitzen, der sie regiert. Im Allgemeinen kann die dritte Dekanate Züge aufweisen, die zum nächsten astrologischen Zyklus gehören.

Siehe auch: Haben oder waren: Was ist der Unterschied? Hier erfahren Sie, wie man die beiden Begriffe verwendet

Zeichen Stier: Merkmale der im ersten Dekanat Geborenen

1) Allgemeine Merkmale

Zunächst einmal bezieht sich die erste Dekanate des Zeichens Stier auf den Zeitraum vom 21. bis 30. April, was den Graden 0 bis 9 und den ersten 10 Tagen der Geburt dieses astrologischen Zyklus entspricht. In der ersten Dekanate des Zeichens Stier herrscht der Planet Venus, der diese Menschen liebevoll und offen ihre Liebe zeigen lässt.

Im Allgemeinen handelt es sich um Personen, die von der Welt der Kunst und ihren verschiedenen Erscheinungsformen verzaubert sind, und sie können verschwenderische Künstler, Bewunderer oder Kritiker mit einem differenzierten Blick sein. Insbesondere neigen sie dazu, einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik zu haben, da sie von dem, was sie für schön halten, verzaubert sind und diese Eigenschaften in allen Aspekten, sowohl bei Menschen als auch bei Gegenständen, schätzen.

In diesem ersten Dekanat sind die Stier-Geborenen leidenschaftlicher. Mit einem fast hedonistischen Charakter schätzen sie Vergnügen und Wohlbefinden über alles in ihren Erfahrungen, suchen immer nach Komfort, Luxus und Möglichkeiten, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Daher können sie materialistischer sein als die anderen Dekanate.

2) Wie sie lieben und miteinander umgehen

Aufgrund der Anwesenheit des Planeten Venus in dieser Periode schätzen die Stiermenschen des ersten Dekans die Erfahrungen von Beziehungen mit Sicherheit und Stabilität. Dennoch suchen sie Vergnügen, tiefe Verbundenheit und ein Zusammenleben, das Neues, Abenteuer und Leidenschaft bietet. Zu diesem Zeitpunkt sind sie Menschen, die mit den 5 Sinnen verbunden sind, daher ist die Stimulierung dieser Kräfte ein wertvoller Unterschied.

Die Stiere mit Parfüms zu beschenken, verschiedene Mahlzeiten zu kochen, sie in ein Museum oder eine Ausstellung einzuladen und neue Eindrücke zu sammeln, ist eine Praxis, die die Beziehung zu diesen Menschen bereichern kann. Daher lieben sie sich und beziehen sich auf die Art und Weise, wie die Menschen die Eingeborenen des ersten Dekanats fühlen lassen, wobei sie immer Freude und Zufriedenheit schätzen.

3) Wie sie denken

Obwohl sie vom Planeten Venus regiert werden, neigen die Menschen im ersten Dekanat des Stieres dazu, praktisch und pragmatisch zu sein. Aufgrund dieser Eigenschaft sind sie nachdenkliche Menschen, die ihre Meinung äußern, wenn sie das Gefühl haben, dass es Raum für Zuversicht gibt. Allerdings lassen sie sich oft Zeit, bevor sie eine Entscheidung treffen, weil sie alle Möglichkeiten in Betracht ziehen.

John Brown

Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Schriftsteller und begeisterter Reisender, der ein großes Interesse an Wettbewerben in Brasilien hat. Mit einem Hintergrund im Journalismus hat er ein scharfes Gespür dafür entwickelt, verborgene Schätze in Form einzigartiger Wettbewerbe im ganzen Land aufzudecken. Jeremys Blog „Wettbewerbe in Brasilien“ dient als Drehscheibe für alles, was mit verschiedenen Wettbewerben und Veranstaltungen in Brasilien zu tun hat.Angetrieben von seiner Liebe zu Brasilien und seiner lebendigen Kultur möchte Jeremy Licht auf die vielfältigen Wettbewerbe werfen, die von der breiten Öffentlichkeit oft unbemerkt bleiben. Von aufregenden Sportturnieren bis hin zu akademischen Herausforderungen deckt Jeremy alles ab und bietet seinen Lesern einen aufschlussreichen und umfassenden Einblick in die Welt der brasilianischen Wettbewerbe.Darüber hinaus motiviert Jeremys tiefe Wertschätzung für die positiven Auswirkungen, die Wettbewerbe auf die Gesellschaft haben können, die sozialen Vorteile zu erkunden, die sich aus diesen Veranstaltungen ergeben. Indem er die Geschichten von Einzelpersonen und Organisationen hervorhebt, die durch Wettbewerbe etwas bewirken, möchte Jeremy seine Leser dazu inspirieren, sich zu engagieren und zum Aufbau eines stärkeren und integrativeren Brasiliens beizutragen.Wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, nach dem nächsten Wettbewerb Ausschau zu halten oder spannende Blogbeiträge zu schreiben, taucht Jeremy in die brasilianische Kultur ein, erkundet die malerischen Landschaften des Landes und genießt die Aromen der brasilianischen Küche. Mit seiner lebendigen Persönlichkeit undMit seinem Engagement, die besten brasilianischen Wettbewerbe zu teilen, ist Jeremy Cruz eine zuverlässige Inspirations- und Informationsquelle für diejenigen, die den in Brasilien blühenden Wettbewerbsgeist entdecken möchten.