11 bizarre Gesetze, die es tatsächlich auf der ganzen Welt gibt

John Brown 19-10-2023
John Brown

Gesetze sind für die Aufrechterhaltung einer organisierten Gesellschaft unverzichtbar. Obwohl die Regeln von Land zu Land unterschiedlich sind, gibt es einige, die es nicht sind. seltsame Gesetze Ebenso ist es unwahrscheinlich, dass man sich nicht fragt, was der Grund für die Genehmigung bestimmter Aufträge war.

Um mehr über einige seltsame Gesetze zu erfahren, die es auf der ganzen Welt gibt, sehen Sie sich die folgende Liste voller Exzentrizitäten an.

11 bizarre Gesetze aus aller Welt

1 - Gesetz zum Verbot des Baus von Sandburgen am Strand

Ja, dieses Gesetz gibt es: An einigen Stränden in Spanien ist es verboten, zu bauen. große Schlösser und Sandstatuen auf dem Gelände.

Da einige Künstler prächtige Skulpturen als Nachbildungen berühmter Werke schufen, wurde das Spiel schließlich verboten, und von da an waren nur noch kleine, gewöhnliche Schlösser erlaubt.

2 - Küssen in Bahnhöfen verboten

In England wird dieses Gesetz unterstrichen durch verschiedene Platten Küssen ist auf Bahnhöfen in der englischen Provinz ausdrücklich untersagt.

Die Regierung befürchtet, dass diese Art der herzlichen Verabschiedung zu Verspätungen in den Zügen führen könnte, was auf eine andere wesentliche Eigenschaft des britischen Lebens zurückgeht: die Pünktlichkeit.

3 - Verbot von Kaugummi

Wussten Sie, dass Kaugummi in Singapur verboten ist? 1992 wurde die Süßigkeit in dem Land verboten. Die Begründung für die Einführung dieses Gesetzes waren die gesundheitlichen Risiken und Schäden für den Körper. Umwelt die sie verursachen könnte.

Darüber hinaus ist das Land sehr besorgt über die Produktion von Verpackungsabfällen und die Lebensmittel selbst, die viele Jahre brauchen, um sich zu zersetzen.

4 - Wandern ohne Kleidung

Diese Art von Gesetz könnte sogar eine Angelegenheit des gesunden Menschenverstandes sein, aber im Falle der Schweiz musste sie auf staatliche Weise hervorgehoben werden.

Die Entscheidung wurde getroffen, nachdem ein Deutscher und ein Schweizer vor einem Jahrzehnt ohne Kleidung auf Wanderschaft gegangen waren. Aufgrund der Politik des Landes sind die Gesetze der öffentliche Unanständigkeit gelten auch für Wälder.

5 - Vereinfachte Ehe

In einigen Ländern wie Brasilien ist der bürokratische Aufwand für die Eheschließung sehr hoch, während in North Carolina in den Vereinigten Staaten das Verfahren so einfach ist, dass es bizarr wirkt.

Wenn ein Paar ein Hotel betritt und um ein Zimmer bittet, ist es in diesem Staat Zweibettzimmer zu bleiben, können sie sich bereits als rechtmäßig verheiratet betrachten.

6 - Es ist verboten, den Staubsauger auszuleihen

Dies ist eines der bizarrsten Gesetze, für das es die wenigsten Erklärungen gibt. In Colorado, USA, ist es illegal, seinen Staubsauger an seine Nachbarn zu verleihen. Der Grund? Das weiß noch niemand da sie nicht in das Strafgesetzbuch der Gemeinde aufgenommen wurde.

7 - Den Finger in die Nase stecken

Die israelische Verfassung schreibt vor, dass es samstags nicht erlaubt ist, den Finger in die Nase zu stecken. Dieses Gesetz gilt für alle Männer jüdischen Glaubens, andere Bürger sind davon ausgenommen.

Siehe auch: Warum stecken manche Leute Feuchttücher in die Waschmaschine?

Der Grund dafür ist, dass der Rechtsakt Folgendes bewirken kann blutend etwas, das gegen den Kodex der religiösen Heiligkeit verstößt.

8 - Verboten zu sterben

Eines der seltsamsten Gesetze überhaupt: In der Gemeinde Laranjon in Spanien war es einst sogar verboten, zu sterben. 1999 wurde es offiziell, nachdem Bürgermeister Jose Rubio das Sterben in der Stadt verboten hatte, da die Der Friedhof war voll .

Dieses Verbot galt so lange, bis die Stadtverwaltung ein neues Grundstück für einen anderen Friedhof fand.

9 - Nieder mit Wassermelonen

Dieser fast schon komische Erlass stammt aus dem Landesinneren von São Paulo, aus Rio Claro. Von 1894 bis 1991 war der Verzehr von Wassermelonen ausdrücklich verboten. Damals glaubten viele, dass die Frucht den Menschen vererbt. Krankheiten wie Typhus und Gelbfieber.

10 - Badepflicht

Mit einem weiteren Zusatz zu Amerikas bizarren Gesetzen wurde in Kentucky festgelegt, dass jeder Bürger per Gesetz verpflichtet ist, mindestens ein Bad pro Jahr Im Gegenteil, es wird ihnen nicht gestattet, sich frei in dem Gebiet aufzuhalten.

11 - Napoleon Bonaparte

Um das Andenken an Napoleon Bonaparte zu bewahren, ist es in Frankreich verboten, sich taufen zu lassen Schweine benannt nach Napoleon.

Siehe auch: 15 alte Namen, die in Brasilien wieder populär geworden sind

Darüber hinaus werden zwischen 8 und 20 Uhr 70 % der Lieder in den Radiosender des Landes Das Land pflegt natürlich seinen Nationalstolz.

John Brown

Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Schriftsteller und begeisterter Reisender, der ein großes Interesse an Wettbewerben in Brasilien hat. Mit einem Hintergrund im Journalismus hat er ein scharfes Gespür dafür entwickelt, verborgene Schätze in Form einzigartiger Wettbewerbe im ganzen Land aufzudecken. Jeremys Blog „Wettbewerbe in Brasilien“ dient als Drehscheibe für alles, was mit verschiedenen Wettbewerben und Veranstaltungen in Brasilien zu tun hat.Angetrieben von seiner Liebe zu Brasilien und seiner lebendigen Kultur möchte Jeremy Licht auf die vielfältigen Wettbewerbe werfen, die von der breiten Öffentlichkeit oft unbemerkt bleiben. Von aufregenden Sportturnieren bis hin zu akademischen Herausforderungen deckt Jeremy alles ab und bietet seinen Lesern einen aufschlussreichen und umfassenden Einblick in die Welt der brasilianischen Wettbewerbe.Darüber hinaus motiviert Jeremys tiefe Wertschätzung für die positiven Auswirkungen, die Wettbewerbe auf die Gesellschaft haben können, die sozialen Vorteile zu erkunden, die sich aus diesen Veranstaltungen ergeben. Indem er die Geschichten von Einzelpersonen und Organisationen hervorhebt, die durch Wettbewerbe etwas bewirken, möchte Jeremy seine Leser dazu inspirieren, sich zu engagieren und zum Aufbau eines stärkeren und integrativeren Brasiliens beizutragen.Wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, nach dem nächsten Wettbewerb Ausschau zu halten oder spannende Blogbeiträge zu schreiben, taucht Jeremy in die brasilianische Kultur ein, erkundet die malerischen Landschaften des Landes und genießt die Aromen der brasilianischen Küche. Mit seiner lebendigen Persönlichkeit undMit seinem Engagement, die besten brasilianischen Wettbewerbe zu teilen, ist Jeremy Cruz eine zuverlässige Inspirations- und Informationsquelle für diejenigen, die den in Brasilien blühenden Wettbewerbsgeist entdecken möchten.